Die wichtigsten Survival Tipps zum überleben im Überblick

Die wichtigsten Survival Tipps zum überleben im Überblick

Survival Skills

Du hörst das Thema „Survival Fähigkeiten“ und dir fallen Dinge ein wie Wasser finden, Feuer machen und alles können, was Bear Grylls auch kann. Doch was von allem, was du mal so gesehen oder gelesen hast, braucht man auch wirklich, um in einer Krisensituation überleben zu können? Um dir hierüber einen Überblick zu verschaffen, haben wir dir sechs Basis-Skills zusammengesucht. Damit kannst du dir wichtige Fähigkeiten aneignen – und mehr denn je über dich hinauswachsen.

Deine Einstellung

Um möglichst erfolgreich in einer Krisensituation zu bestehen, ist deine mentale Einstellung die wichtigste Fähigkeit, die du dir aneignen kannst. Sie könnte sogar darüber entscheiden, o du überlebst oder nicht!

Zunächst ist es wichtig, sich die „Dreier-Regel“ zu verinnerlichen. Grob gesagt kann ein Mensch wie folgt ohne Hilfsmittel überleben:

  • 3 Minuten ohne Luft
  • 3 Stunden ohne Schutz (Kälte, Wärme, Nässe, Tiere)
  • 3 Tage ohne Wasser
  • 3 Wochen ohne Nahrung

Diese „Dreier-Regel“ liefert dir damit auch die Reihenfolge der Dinge, um die du dich zuerst kümmern solltest: einen geschützten Unterschlupf, Wasser und zum Schluss: Nahrung.

Befindet man sich in einer Krisensituation, wird man früher oder später auch mit mentalen Herausforderungen konfrontiert. Damit dich aber die Panik nicht überkommt, die dich eine falsche Entscheidung treffen lässt, solltest du kurz innehalten und dir folgendes ins Gedächtnis rufen:

  • Stoppen – halte inne, bevor du etwas tust
  • Planen – überlege, was du als nächstes tust
  • Tun – führe deinen Plan aus
  • Beurteilen – bewerte deine Ausführung kritisch

Wenn du systematisch an Probleme herangehst, schärfst du dein Gedächtnis und bewahrst dich davor, möglicherweise unüberlegt zu reagieren. Zusätzlich hilft es dir, nicht in Panik zu geraten und damit deine Überlebenschancen immens zu steigern.

Dein Unterschlupf

In einer Krisensituation gerätst du schnell in Schwierigkeiten, wenn du der Natur ausgesetzt bist. Unterkühlung ist dabei nur eine mögliche Gefahr. Diese lässt sich jedoch vermeiden, wenn du dazu in der Lage bist, dir deinen eignen Unterschlupf zu bauen. Es ist von hoher Wichtigkeit, dass du eine Unterkühlung oder, im Wüstenklima, den Wasserverlust vermeidest. Folgende Dinge solltest du bei der Planung für den Bau deines Unterschlupfs beachten:

  • Die Location – in der Nähe von Baustoffen, geschützt, fern von Gefahrenquellen
  • Die Isolation – Schutz vor Untergrund, Regen und Wind
  • Die Wärmequelle – am besten im Rahmen eines stetigen Feuers
  • Plane gut – soll dein Unterstand für eine oder mehrere Personen sein?

Dabei musst du nicht immer darauf angewiesen sein, deinen Rückzugsort unbedingt selbst zu bauen. Es gibt viele natürliche Schutzräume, wie zum Beispiel Höhlen oder hohle Baumstümpfe, als auch anderweitige, als Unterschlupf oder zum Bau dessen nutzbare Gegenstände (beispielsweise Bauschutt, Äste, Planen, usw.). Im Notfall kann man aus vielen Dingen seinen Unterschlupf bauen sowie absichern und sich damit vor Unterkühlung schützen.

Bundeswehr Schlafsackunterlage Isomatte oliv NEU

22,95 

inkl. MwSt.

Bewertet mit 5.00 von 5

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb
Zur Produktkategorie Schlafen und Übernachten

Die Wasserversorgung

Wenn man berücksichtigt, dass der menschliche Körper zu einem Großteil aus Wasser besteht, so ist es nicht verwunderlich, dass die Wasserversorgung noch vor dem Entzünden eines Feuers und der Nahrungsversorgung steht. Denn was bringt einem ein gut brennendes Feuer, wenn man gerade verdurstet? Im Idealfall sagt man, dass eine Person rund zwei Liter Wasser am Tag trinken soll, bei sportlicher Betätigung dementsprechend mehr. Dir ist bestimmt auch bekannt, dass die meisten verschollenen Personen verdursten oder sich durch verunreinigtes Wasser Krankheiten einfangen.

Damit dir das nicht passiert, halte dich an frische Quellen und fließende Gewässer (Bäche, Flüsse, usw.) sowie auch Tauwasser. Es gibt aber auch mobile Wasseraufbereitungssysteme, welche eine mögliche Lösung für deinen Wassermangel darstellen können. Durch sie wird verunreinigtes Wasser gefiltert und somit kannst du kurzfristig deine Wasserversorgung sicherstellen. Aber auch wenn du keine Wasseraufbereitung dabei hast, kannst du Wasser auf einfache Art und Weise reinigen. Wie? Durch abkochen. Unter der Voraussetzung, dass das Wasser zwei bis drei Minuten kocht, werden in Bakterien und Viren zuverlässig abgetötet.

Nun hast du bereits eine realistische Einstellung bezüglich deiner Situation, hast dir einen sicheren Unterschlupf gesucht bzw. gebaut und hast deine Wasserversorgung sichergestellt. Glückwunsch, damit hast du den Grundstein gelegt, um erfolgreich für einige Wochen zu überleben!

Sale
-18%

Katadyn Base Camp PRO 10L – Blau

119,95  98,90 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb
Sale
-18%

Katadyn Base Camp PRO Tactical 10L – Schwarz

119,95  98,90 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb
Zur Produktkategorie Wasseraufbereitung

Das Feuer

Ein Feuer zu entfachen gehört zu den wichtigsten Überlebensfähigkeiten. Es hilft dir, dich und deinen Unterschlupf warmzuhalten, dein Wasser abzukochen, deine Klamotten zu trocknen und auch dein Essen zu kochen. Darüber hinaus hat ein loderndes Feuer auch einen psychologischen Effekt: ein brennendes Feuer schafft ein Gefühl von Sicherheit.

Im Idealfall hast du in einer Krisensituation mehrere, verschiedene Feueranzünder dabei, wie beispielsweise ein Feuerzeug, Streichhölzer, Feuerstahl, etc. Jedoch solltest du auch die besten Feueranzünder in verschiedenen Wetterlagen testen, denn die Natur kann zuweilen sehr unbarmherzig sein. Ein Feuer in verschiedensten Situationen anzünden zu können gehört zu den wichtigsten und gleichzeitig erlernbaren Fähigkeiten, die du dir rechtzeitig aneignen solltest.

Zur Produktkategorie Feuer & Wärme

Die Nahrungsversorgung

Vielleicht wunderst du dich, dass das Besorgen von Nahrung relativ weit hinten in unserer Fähigkeitenliste auftaucht. Aber wenn du an die „Dreier-Regel“ denkst, wirst du bemerken, dass du bis zu drei Wochen ohne Essen aushalten kannst – obwohl du wohl lieber nicht wissen möchtest, wie sich drei Wochen ohne etwas zu essen anfühlen.

In einer Notsituation hast du im besten Fall schon vorgesorgt – mit Langzeitnahrung oder anderweitigen Vorräten, die du sicherheitshalber angelegt hast. Aber auch wenn du auf dich gestellt bist, findet sich in der Natur um dich herum meist auch genug Essbares – du musst dich nur überwinden. Du solltest dich jedoch bestenfalls vorher informiert haben, welche Pflanzen in deiner Region wirklich essbar sind, nicht jeder Pilz ist ein essbarer Pilz. Wenn du die Pflanze nicht eindeutig als genießbar identifizieren kannst – dann iss sie lieber nicht. Natürlich kannst du auch Wild jagen, beispielsweise Kaninchen, Geflügel oder auch Wildschweine. Hierzu solltest du natürlich auch das entsprechende Equipment haben, denn ohne ein Jagdmesser und/ oder Pfeile wird es eher schwer, an schnelle Wildtiere heranzukommen. Hast du aber eines erlegt, dann sollte es dich für einige Zeit sättigen.

Bundeswehr Notverpflegungsration BP-WR

9,40 

inkl. MwSt.

Bewertet mit 5.00 von 5

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb

Notverpflegung NRG-M, 250 g (4 Riegel)

4,95 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Weiterlesen

Outdoor Kekse 120 g

1,95 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb

Trek ‘n Eat Tagesration “Typ III”

25,95 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb
Zur Produktkategorie Langzeitnahrung

Deine Naturkenntnisse

Je mehr du über die Natur um dich herum weißt, desto besser bist du auf eine Notfallsituation vorbereitet. In der schlimmsten Krise kann es sein, dass du ganz auf dich alleine gestellt bist. Du und die Natur – jetzt zahlt es sich aus, dass du dich vorher ausreichend informiert hast. So sind Fähigkeiten wie Fährten lesen unabdingbar um Wild aufzuspüren.

Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn du dir selbst helfen kannst. So gibt es viele Pflanzen, die eine heilende Wirkung haben und zur Erstversorgung einer Wunde dienen können. Vor allem wenn du gezwungen bist, länger auf dich allein gestellt zu sein, wird dir das Wissen rund um die Natur helfen zu überleben.

Puh, nun haben wir dir ganz schön viel Input zu wichtigen Survival-Fähigkeiten gegeben. Dies stellt natürlich nur einen kurzen Überblick dar über die unserer Meinung nach wichtigsten Fähigkeiten um deine Überlebenschancen in einer Krisensituation zu erhöhen. Viele Utensilien wie beispielsweise Zelte, Bekleidung, Messer, Wasseraufbereitung, Langzeitnahrung und so viel mehr findest du auch in unserem Shop – schau einfach mal rein!

Stay alive – mit Survival Stuff!

One Comment
  1. Sehr gut geschriebener Beitrag. Es werden viele Hilfsmittel aufgelistet. Einige sollte jeder haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.